herzlich willkommen auf unserer webseite
EM 2009
Home/News
Veranstaltungen
Clublokal
Bildergalerien
Mitglieder
Mannschaften
Vorstand
Chronik
Erfolge
Sponsoren
Gästebuch
Links
Impressum
News-Archiv 2005
 
20.12.2004 Jugend Grand Prix Kärnten
Am Sonntag dem 19.12.2004 fand ein 9er Ball Jugend Grand Prix in Klagenfurt im neu umgebauten Billard Cafe Meran statt. Nachwuchsspieler bis 18 Jahre aus ganz Österreich kamen angereist um wertvolle Ranglistenpunkte zu sammeln. Kurt Schaus war höchstpersönlich als Turnierleiter anwesend und es klappte wie erwartet alles wie am Schnürchen. Hier muss man sicher ein großes Lob an ALLE Teilnehmer aussprechen die wirklich ein sehr professionelles Auftreten an den Tag legten.
Unser Verein wurde durch Matthias Hofer und Patrick Ellmer vertreten.
In der ersten Runde gewann Matthias gegen den Kärntner Riegler, verlor jedoch sein zweites Spiel gegen Lechner aus Tirol und musste in den Hoffnungslauf. Dort traf er auf Kiesl den er knapp aber doch aus dem Bewerb hieven konnte. Danach musste er gegen den starken Tiroler Brandner (9er Ball Jugend Staatsmeister 03) antreten. Nach ein paar kleinen Startschwierigkeiten lag er zuerst 1:3 und dann sogar 2:4 hinten. Matthias hat aber nicht aufgegeben und drehte das Spiel noch um und gewann noch denkbar knapp mit 5:4. Nun wartete wieder ein altbekannter Gegner aus der Vorrunde auf ihn. Da er in der Vorrunde schon gegen Riegler gewonnen hatte hofften wir nun auf einen Stockerlplatz. Aber irgendwie war die Luft draußen und Matthias verlor dieses Spiel mit 3:6 und konnte sich so über einen 5 Platz freuen.
Schon beinahe eine Tradition scheint es zu sein dass Patrick Ellmer sein erstes Spiel verliert. So auch dieses mal gegen Schittl. Damit hieß es: Ab in den Hoffnungslauf. Und wie schon gewohnt kam er erst dann in´s Spiel. Der Gegner hieß Kaidisch aus Villach. Mit einem klaren 5:0 schickte er den Kärntner nach Hause und fieberte schon seinen nächsten Gegner (Aschauer aus Oberösterreich) entgegen. Schnell war er wieder mit 4:1 vorne ehe er bei seinem Break zum 5:1 nicht nur die 9er sondern auch die „Weiße“ versenkte. Patrick beging nun seinen alten Fehler und begann mit dem Schicksal zu hadern und der junge Mann aus OÖ holte auf 4:4 auf. Hatte er zuerst das Pech mit der „Weißen“ so hatte er nun das Glück das sein Gegner die letzte 9er pendeln ließ und Patrick doch noch 5:4 gewinnen konnte. Nun stand um den Einzug in die Finalrunde ein großer Brocken auf dem Programm. Parth aus Tirol (Sieger des letzten Jugend Grand Prix in Innsbruck) wurde als einer der Favoriten gehandelt. Bevor er wusste wie ihm geschah war Patrick schon wieder 4:0 vorne. Nach dem Anschluss zum 4:1 durch Parth ging er jedoch dieses mal besser mit der Situation um und schickte mit einem sicheren 5:1 einen der Turnierfavoriten nach Hause. Die zweite Chance an diesen Nachmittag auf einen Stockerlplatz wurde von dem späteren Finalisten Einspieler aus Kärnten zunichte gemacht. Patrick verlor dieses Spiel klar mit 1:6.
So sind unsere zwei Teilnehmer gleich auf an 5. Stelle in der Siegerliste zu finden.
Gratulation an dieser Stelle.

EM
 
16.12.2004 Fazit nach den Herbstspielen...
... in der Salzburg – Liga:
Nach anfänglichen „kleinen“ Startschwierigkeiten unserer „1er“ – Truppe zeigten unsere beiden Mannschaften dass die Übermacht des UBSC Pfisterer Pongau in der höchsten Spielklasse in Salzburg schon fast „ski-verdächtige“ Ausmaße annimmt. Ein gleicher Score für den UBSC Pfisterer Pongau Mannschaft 1 und 2 von sagenhaften 22:2 (je Mannschaft in den letzten 3 Runden 22 Games gewonnen – 2 Games verloren) sprechen eine Sprache für sich, und man muss sich zurecht fragen wer diese beiden Mannschaften stoppen sollte.

...in der Landesliga:
Nach drei Siegen und zwei Unentschieden unserer „3er Mannschaft“, von denen eines völlig unnotwendig war, muss man sich eingestehen das die Favoritenrolle um den Titel in der Landesliga nun bei den Poolplayers aus Salzburg liegt. Auch die Gefahr von „unten“ durch den Gegner aus Thalgau darf man sicherlich nicht aus den Augen verlieren. Bevor man sich versieht könnte man plötzlich auf den dritten Platz in der Tabelle abrutschen und dann wäre es schwer wieder den Anschluss zu gewinnen. Zu unserer Mannschaft 4 wäre zu sagen: „HUT AB“. Das Nachtragsspiel am 12.12.04 gegen das Tabellenschlusslicht aus Goldegg konnte man klar mit 6:2 gewinnen, Nun hält unsere Mannschaft 4 schon bei 2 Siegen – 2 Unentschieden und nur 1 Niederlage in den ersten 5 von 14 Runden. Das hätte wohl niemand von dieser jungen Truppe rund um Klaus Laireiter erwartet.

... in der Unterliga:
Mit dem Umstand dass der neugegründete Verein aus Hallein mit teilweise A-Liga Spielern und sogar einen Bundesliga Spieler in der Unterliga beginnen musste, war der Meistertitel eigentlich schon vor Beginn der Meisterschaft entschieden. Auch vom UBSC Bruck wurden erfahrene Spieler vergangener Zeiten reaktiviert und in der Unterliga installiert. Man wusste also schon im Vorfeld das es heuer ein schweres Jahr werden wird für unsere Liga – unerfahrenen Mannschaften. In der Mannschaft 5 sind nicht weniger als vier Spieler/innen eingesetzt die erst ihr erstes Liga Jahr bestreiten.
Umso erfreulicher der Zwischenstand vor der Winterpause. Unsere Mannschaften 5 und 6 konnten einen Platz im Mittelfeld der „Herbst-Tabelle“ erringen.

... in der Jugendliga:
Ist es Glück oder eher das Vereinswesen, oder sind es ganz andere Faktoren die wir gar nicht kennen, dass beim UBSC Pfisterer Pongau seit Jahren immer wieder neue Talente im Billardsport auftauchen. Waren es vor einigen Jahren Robert Lackner, Walter Sierra, Ulli Schnell, Andreas Rindler und zuletzt Markus Hofer die Ihre Namen in die Teilnehmerlisten von Europa- und sogar Weltmeisterschaften eintragen durften, so sind in der Gegenwart die Namen von Matthias Hofer (bei seinem ersten Antreten gleich ein 3. Platz bei den österr. Staatsmeisterschaften der Schüler 2004) und Patrick Ellmer (mit 12 Jahren jüngster Jugendlandesmeister aller Zeiten in Salzburg) zu nennen. Beide bilden zur Zeit zusammen mit Lukas Oberhuber unsere sehr erfolgreiche Mannschaft Jugend 1. In der Herbstrunde bestritten die drei Burschen drei Spiele und gaben auf dem Weg zur Tabellenführung nur 2 (in Worten „zwei“) Games ab. Mit Siegen von 5:1 über Pongau Jugend 2, 5:1 über Goldegg Jugend 1 und einem klaren 6:0 über Bruck Jugend (?) zeigten sie, dass Sie heuer ganz heiß auf den Meistertitel der Jugendliga in Salzburg sind.

EM
 
13.12.2004 5. Liga - Runde 03/04.12.2004
- Wieder Kantersiege in der Salzburg-Liga
- Auch Sieg in der Landesliga
- Harter Kampf in der Unterliga
- Keine Gefahr für Pongauer in der Jugendliga

Salzburg – Liga:
UBSC Pfisterer Pongau 1: Die Ergebnisse der letzten Runde vor der Winterpause ergaben wieder eindrucksvolle Zahlen. Nach dem 8:0 über Taxenbach in der letzten Runde wurden auch die Gegner vom BC Lofer auswärts ganz klar mit 7:1 abgefertigt. Mit diesem Sieg sicherte sich die Mannschaft rund um Theo Riedlecker sicher nicht zu unrecht die Winterkrone, bevor es Mitte Jänner mit der Meisterschaft weitergeht.
UBSC Pfisterer Pongau 2: Der Vorjahresmeister bleibt weiter am Ball. Bei der „2er“ stand ein Auswärtsspiel in Taxenbach auf dem Programm. Die Mannschaft des BC ASKÖ Taxenbach war jedoch nicht wirklich ein Gegner. Dem 8:0 Sieg unserer Mannschaft hatte man nichts entgegenzusetzen.

Landesliga:
UBSC Pfisterer Pongau 3: Auch in der Landesliga ist der UBSC Pfisterer Pongau mit seiner „3er – Mannschaft“ weiter auf Titelkurs. Mit dem 6:2 Sieg über UBSC Bruck 2 bleibt man weiter auf Schlagdistanz mit den in der Tabelle führenden Salzburgern. Nach der Winterpause steht gleich ein schweres Spiel für unsere Mannschaft 3 auf dem Programm. Das Auswärts - Spiel gegen den Mitfavoriten in Thalgau zählt vielleicht schon als kleine Vorentscheidung für die Meisterschaft.
UBSC Pfisterer Pongau 4: Das Nachtragsspiel am 12.12.04 unserer Mannschaft 4 war wieder ein Erfolg für den UBSC. Die Gegner aus Goldegg wurden mit einem klaren 6:2 nach Hause geschickt. Wenn sich diese junge Mannschaft weiter so gut schlägt braucht man sich um einen Klassenerhalt nicht zu sorgen.

Unterliga:
UBSC Pfisterer Pongau 5: Ebenfalls gewinnen konnte man das zweite Nachtragsspiel an diesen Tag. Die Gäste aus Bruck wurden 5:3 besiegt. Somit haben sich unsere Mannen rund um Judith Kreuzberger auf den dritten Tabellenplatz vorgearbeitet.
UBSC Pongau 6: Hatte man in der letzten Runde noch ein kleines Erfolgserlebnis durch das 4:4 in Bruck, so wurde man in dieser Runde durch eine 1:7 Niederlage gegen den Titelanwärter Nummer eins aus Hallein auf den Boden der Realität zurückgeholt. Wir hoffen dass die Manschaft rund um Ferdinand Kuzelka nicht den Mut verlieret und tapfer weiter kämpft, um ihren Platz in der Mitte der Tabelle zu halten.

Jugendliga:
Auch in der Jugendliga ist der UBSC Pfisterer Pongau TOP!
UBSC Pfisterer Pongau Jugend 1: Unser Nachwuchs in der Mannschaft Jugend 1, vertreten durch Matthias Hofer, Patrick Ellmer und Lukas Oberhuber, zeigten den Gegnern aus Bruck (Jugend) das es auch in Zukunft schwer werden wird gegen den UBSC Pfisterer Pongau zu bestehen. Mit einem 6:0 wurden die Gäste aus dem Pinzgau nach Hause geschickt. Hervorzuheben wäre hier die Leistung des jüngsten Spielers vom UBSC. Patrick Ellmer gab bei seinen zwei Spielen an diesen Nachmittag kein einziges Game ab und verzeichnete einen Score von 8:0 (8 Games gewonnen – 0 Games verloren).
UBSC Pfisterer Pongau Jugend 2: Für unsere Mannschaft Jugend 2, vertreten durch Markus Kuzelka, Philipp Leeb und Alexander Kendlbacher hieß der Gegner ebenfalls Bruck Jugend, jedoch mussten die Burschen auswärts antreten. Nichts desto trotz kehrte man mit einem klaren 5:1 Sieg nach Hause zurück. Erwähnenswert in dieser Begegnung ist sicherlich Alexander Kendlbacher. Der junge Mann aus St.Johann hat erst vor 14 Tagen mit dem Billard Sport begonnen und konnte gleich bei seinem ersten Einsatz in der Jugendliga beide Spiele gewinnen.


EM
 
30.11.2004 Betriebmeisterschaften Finalrunde
Tolle Salzburger Betriebsmeisterschaften im Pool-Billard

Beim Finale der besten 8 Mannschaften aus dem ganzen Land Salzburg gab es tolle und spannende Spiele. Aus der Gruppe 1 stiegen die Mannschaft Spar Österreich und die Mannschaft Bundeskanzleramt ins Halbfinale auf. Dies gelang ebenso den beiden Team Airport Salzburg und Eisenwerke Tenneck. In den Halbfinalspielen sicherten sich dann die beiden Bezirkssieger Airport (Salzburg) gegen Spar und Bundeskanzleramt (Pongau) gegen Eisenwerke den Aufstieg ins Endspiel. In einem dramatischen Finale hatten diesmal die Mannen vom Airport gegen die Titelverteidiger vom Bundeskanzleramt knapp mit 2:1 die Nase vorne, und beendeten damit die 3 jährige Dominanz der „Schüssel-Mannschaft“ aus St. Johann. Ausgezeichnete Dritte wurden die „Eisenwerker“ aus Tenneck.

Ergebnis Landesfinale im Pool-Billard:
1. Airport Salzburg
2. Bundeskanzleramt
3. Eisenwerke Tenneck
4. Spar Österreich
5. Teerag Asdag
6. Energie AG
7. Salzburger Sparkasse
8. Stadt im Spiegel

Foto:
Die siegreichen Mannschaften des Salzburg Finales der Pool-Billard Betriebsmeisterschaften

MH
 
29.11.2004 4. Liga - Runde 26/27.11.2004
- 6 Mannschaften waren im Einsatz
- 3 Siege
- 2 Unentschieden
- 1 Niederlage

Salzburg – Liga:
UBSC Pfisterer Pongau 1: Angespornt durch den Kantersieg der 2er Mannschaft in der letzten Runde zeigte unsere „1er“, dass man das auch kann. Den Gästen aus Taxenbach wurde mit einem 8:0 klar gezeigt wer in Salzburg die Nummer eins in Sachen Billard ist.
UBSC Pfisterer Pongau 2: Mit einem 6:2 Sieg über den UBV Goldegg 1 hält unsere 2er Truppe die Chancen auf den Titel in der Salzburg Liga weiter am Leben. Man darf sich jetzt schon auf das zweite Derby dieser beiden Mannschaften in der Rückrunde freuen.

Landesliga:
UBSC Pfisterer Pongau 3: Die zweite Begegnung zwischen St.Johann und Goldegg fand in der Landesliga mit dem Spiel Pongau 3 gegen Goldegg 2 statt. Trotz schon fast katastrophal schlechter Leistung erreichte man ein 4:4 Unentschieden, verlor jedoch damit die Tabellenführung an die Pool Players aus Salzburg.
UBSC Pfisterer Pongau 4: Dass man ein Heimspiel auch ohne zwei Siege von Klaus Laireiter gewinnen kann zeigten unsere Jungs vergangenen Samstag. Top Scorer war diesmal Matthias Hofer. Seinen zwei Siegen ist es zu verdanken, dass unsere junge Mannschaft nach zwei Unentschieden und einer Niederlage ihren ersten Sieg durch ein 5:3 gegen Bruck 2 einfahren konnte. Gratulation an dieser Stelle!!!

Unterliga:
UBSC Pfisterer Pongau 5: Leider ist die Serie von Judith Kreuzberger der vergangenen beiden Runden abgerissen. Den Ehrenpunkt für uns holte dieses mal Hannes Strobl bei der 1:7 Auswärtsniederlage in Hallein.
UBSC Pongau 6: Das zweite Unentschieden an diesen Wochenende erreichte unsere Mannschaft 6 auswärts in Bruck. Das in letzter Zeit vermehrte Training von Thomas Hintringer machte sich in Form von zwei Siegen für den UBSC Pfisterer Pongau bezahlt .

EM
 
25.11.2004 Betriebmeisterschaften Vorrunde
Favorit Bundeskanzleramt setzte sich erneut durch

Sensationelle 18 Mannschaften nahmen an den Pool-Billard Betriebsmeisterschaften der Salzburger Betriebssportvereinigung in St. Johann im Pongau teil. Im Billard-Pub Ball’azzo wurden die besten Mannschaften (3er Teams) ermittelt. Wie schon in den letzten Jahren auch dominierte das Team „Bundeskanzleramt“ mit Waldemar Pfeffer, Hannes Reiter und Theo Riedlecker diese Bezirksmeisterschaft ganz klar. Sie sind natürlich auch die Favoriten und gleichzeitig die Titelverteidiger des letzten Jahres für das Landesfinale der besten 8 Mannschaften am 24. November ab 19 Uhr im Billard-Pub Ball’azzo in St. Johann. Auf dem ausgezeichneten zweiten Platz landete die Mannschaft von „Teerag Asdag“, die sich dem Ansturm der Mannschaft „Stadt im Spiegel“ gerade noch erwehren konnte. Den undankbaren 4. Platz belegte einmal mehr die Mannschaft „Energie AG“. Zu den Favoriten zählte auch die Mannschaft des Eisenwerks in Tenneck. Sie mussten sich allerdings nur mit dem 5. Platz zufrieden geben. Die weiteren Plätze gingen an die Salzburger Sparkasse, Liebherr Bischofshofen und der österreichischen Post AG.

Foto 1:
Die Sieger vom Bundeskanzleramt St. Johann v.l.n.r.: Hannes Reiter, Theo Riedlecker und Waldemar Pfeffer.

Foto 2:
Die Mannschaft Teerag Asdag schlug sich ausgezeichnet und belegte den 2. Platz.

MH
 
08.11.2004 3. Liga - Runde 05/06.11.2004
- Beeindruckende Leistung in der Salzburgliga.
- Solide Leistung in der Landesliga
- Tolle Leistung in der Unterliga
- Super Leistung in der Jugendliga

Salzburg – Liga:
UBSC Pongau 1: Nach anfänglichen Startschwierigkeiten in der Sbg. – Liga wollten unsere Jungs von der ersten Mannschaft, so scheint es zumindest, nun endlich zeigen, dass sie die Tabellenführung nicht zufällig inne haben. Mit einer tadellosen Vorstellung fertigten sie die Gäste vom 1. PBC Salzburg mit 7:1 ab.
UBSC Pongau 2: Die Mannen rund um Robert Lackner wollten der Leistung ihrer Vereinskollegen wahrscheinlich um nichts nachstehen und setzten noch einen drauf. Beim Auswärtsspiel in Lofer gaben sie kein einziges Spiel ab und kamen mit einem 8:0 und 2 Punkten aus dem Pinzgau zurück.

Landesliga:
UBSC Pongau 3: Auch unsere „Dreier-Truppe“ hatte Gäste aus dem Pinzgau. Durch den 5:3 Erfolg gegen UBSC Bruck 1 konnte man nun auch die Tabellenspitze zusammen mit den Billard-Leistungszentrum aus Salzburg übernehmen.
UBSC Pongau 4: Ganz knapp ( 3:5 ) musste sich unsere ersatzgeschwächte Mannschaft rund um den Top – Scorer der Landesliga, Klaus Laireiter, geschlagen geben. Die Bilanz unserer neuen Landesliga Mannschaft kann sich trotzdem sehen lassen. In den ersten drei Runden der Liga gleich gegen die drei Titelanwärter anzutreten ist sicher nicht die beste Auslosung. Umso stolzer sind wir natürlich über die bisher erbrachte Leistung (2 Unentschieden – 1 Niederlage). Nun kann man natürlich hoffen, wenn die unter Anführungszeichen „leichteren“ Gegner am Plan stehen.

Unterliga:
UBSC Pongau 5:
Das dritte Duell Pongau gegen Pinzgau hieß UBSC Bruck 3 gegen UBSC Pongau 5. Nachdem unsere Mannschaft nach dem ersten Abschnitt 0:3 hinten lag, war es wieder Judith Kreuzberger die den Umschwung einleitete und auf 1:3 verkürzte. Dieser Leistung wollten ihre männlichen Kollegen wahrscheinlich um nichts nachstehen. Sie gaben im zweiten Abschnitt kein Spiel mehr ab, drehten die Partie noch um, gewannen 5:3, und sicherten sich zwei wertvolle Punkte für die Tabelle.
UBSC Pongau 6:
Spielfrei!

Jugendliga:
UBSC Pongau Jugend 1: Das Derby gegen die Vereinskollegen konnte man klar mit 5:1 gewinnen. Als zweites Spiel stand um 16:00 Uhr die Begegnung mit den Jugendlichen aus Goldegg auf dem Programm. Auch die Teilnahme von Alois Ammerer (Jugend ÖM Teilnehmer 04) half den Goldeggern nichts. Mit einem klaren 5:1 brausten unsere Jugendlichen auch über den zweiten Gegner an diesem Nachmittag hinweg. Hervorzuhebn sind hier Matthias Hofer und Patrick Ellmer die beide kein einziges Spiel an diesen Nachmittag verloren haben.
UBSC Pongau Jugend 2: Auch bei den Jugendlichen hatten die Pongauer die Nase gegenüber den Pinzauern vorne. Mit einem 5:1 schickten unsere Burschen den Nachwuchs vom UBSC Bruck nach Hause. Danach kam leider die kalte Dusche beim oben erwähnten Vereinsderby.

EM
 
29.10.2004 Senioren ÖM 2005 im Pongau
Der UBSC Pfisterer Pongau hat vom Österreichischen Pool-Billard Verband die Senioren ÖM 2005 zugesprochen bekommen. Diese Meisterschaften finden im September 2005 (der Termin wird noch genau bekannt gegeben) statt. Der UBSC Pongau dankt dem ÖPBV für das Vertrauen. Wir werden uns wieder bemühen, eine tolle Senioren ÖM mit einem ähnlichen Internetauftritt auf die Beine zu stellen. Alle anderen Programmpunkte werden zeitgerecht an die Vereine ausgesandt.

MH
 
27.10.2004 Die ÖM 2004 ist Geschichte!
Wie die meisten von Euch wissen fanden vom 22.10. bis 26.10.2004 die Österreichischen Pool Billard Staatsmeisterschaften im Clublokal des UBSC Pfisterer Pongau statt.
Der neue Staatsmeister der Herren im 14/1 Bewerb ist Andreas Himmelbauer aus Öberösterreich. Den Titel im 8er Ball holte sich Andreas Österle aus Vorarlberg, der mit einmal GOLD und einmal SILBER (im 14/1 Bewerb) gleichzeitig auch der erfolgreichste Spieler dieser ÖM war. Den Abschluss – Bewerb 9er Ball sicherte sich der erst 14-jährige Albin Ouschan jun. aus Kärnten.
Bei den Damen gingen alle drei Staatsmeistertitel wieder an Jasmin Ouschan, die wie schon in den letzten Jahren keine ernstzunehmende Gegnerin bei den Damenbewerben hatte.
Wie hoch das sportliche Niveau der Geschwister Ouschan ist, beweisen die unzähligen Erfolge bei Staats- und Europameisterschaften der beiden Kärtner. Beide werden im November Österreich bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Australien vertreten. Auf diesem Wege möchten wir euch alles Gute für die WM wünschen.

Weitere Infos zur ÖM 2004 findet ihr links in der Navigation unter ÖM 2004 Seite.

Ein großes Dankeschön möchten wir an dieser Stelle noch an alle Teilnehmer/innen und Besucher/innen dieser Veranstaltung aussprechen. Durch Eurer diszipliniertes und faires Auftreten habt Ihr uns die Durchführung dieses Events erheblich vereinfacht.

Auch ein großes Dankeschön an allen Besuchern unserer Internetseite. Bei der Vorbereitung auf die ÖM haben wir uns lange überlegt ob wir uns den Arbeitsaufwand antun sollen, die Statistik (siehe unten) und die lobenden Einträge in das ÖM – Gästebuch haben uns gezeigt, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben.

Statistik Vereins – Seite:
22.10.2004 ---> 118 Besucher
23.10.2004 ---> 218 Besucher
24.10.2004 ---> 295 Besucher
25.10.2004 ---> 416 Besucher
26.10.2004 ---> 350 Besucher

ÖM Seite:
23.10.2004 ---> 281 Besucher
24.10.2004 ---> 457 Besucher
25.10.2004 ---> 650 Besucher
26.10.2004 ---> 524 Besucher

Gesamt: Knapp 2000 Besucher alleine auf der ÖM Seite in 4 Tagen

EM
 
18.10.2004 2 Liga – Runde 15/16.10.2004
Ein Spielwochenende das sich sehen lassen kann.
3 Siege – 2 Remis – 1 Niederlage

Salzburg Liga:
UBSC Pongau 1: Auch in der zweiten Runde der SBG.–Liga taten sich unsere ehemaligen Bundesligacracks schwer, erreichten aber in Salzburg dennoch einen 5:3 Sieg und übernahmen damit die Tabellenführung. Wir hoffen das Markus Hofer bald wieder zu seiner Form findet, und die Punkte in den nächste Runden wieder klarer eingefahren werden.
UBSC Pongau 2: Die Dominanz des Vorjahresmeisters schien im ersten Abschnitt des Heimspieles gegen Taxenbach vorbei zu sein. „NUR“ ein 2:2 nach dem ersten Abschnitt war man aus der letzten Saison nicht gewohnt. Im zweiten Abschnitt zeigte die Mannschaft wieder ihre Klasse und gab keines der vier Spiele ab und siegte doch noch klar mit 6:2.

Landesliga:
UBSC Pongau 3: Auf die Frage wie man den Ausfall des besten Spielers Mario Maziborsky beim Auswärtsspiel in Goldegg verkraften würde gab es eine eindrucksvolle Antwort. Mit einem 7:1 – Sieg und zwei Punkten zeigte unsere „dreier Mannschaft“ das sie heuer um den Landesmeistertitel mitspielen möchte.
UBSC Pongau 4: Unsere Nachwuchstruppe die wir heuer zwecks sogenannter Lernjahre in der Landesliga gemeldet hatten, erreichte gegen den Titelaspiranten Thalgau sensationell ein 4:4 Unentschieden. Zu erwähnen wäre hier die tadellose Leistung von Klaus Laireiter der seine beiden Spiele in souveräner Manier (4:2 und 4:0) gewinnen konnte. Schade um das Spiel von Florian Ganzehuber dem beim 4:4 im 9er Ball die Nerven versagten, sonst wäre sogar noch ein Sieg drinnen gewesen.

Unterliga:
UBSC Pongau 5: Keine Chance hatte unsere Mannschaft leider beim Auswärtsspiel in Hallein. Beim 2:6 musste man die Überlegenheit der Tennengauer akzeptieren. Gratulieren möchten wir hier aber trotzdem unserer Judith Kreuzberger die zuerst Karl Repas und im zweitem Abschnitt Doris Baumann (ÖM Teilnehmerin 04/05) bezwingen konnte und somit die Ehre der Pongauer rettete.
UBSC Pongau 6: Unser Wirt schlug zu. Verstärkt mit unserem Wirt Heinrich Strobl fuhr man zum Auswärtsspiel nach Goldegg. 2 Siege von Heini, 1 Sieg von Hubert Winkler und ein Sieg von Thomas Hintringer bedeuteten ein 4:4 Unentschieden.

EM
 
14.10.2004 Die gelbe Gefahr ist DA!
Der UBSC Pfisterer Pongau hat neue Dressen, "DIE GELBE GEFAHR", vom Hauptsponsor Pfisterer der Fensterhersteller und vom Co-Sponsor Billard Dart Meingast gesponsert bekommen. Vielen Dank an unsere Sponsoren.

MH
 
10.10.2004 Jugend - Landesmeisterschaft 14/1 endlos
Nach dem 9er- Ball Titel von Patrick Ellmer wieder Überraschung bei den Jugendlichen!

Am Sonntag den 10.10.04 fand im Ball´azzo die Einzel Landesmeisterschaft der Jugendlichen statt. Nach dem altersbedingten Wechsel des regierenden Landesmeister Harald Kudrna aus Salzburg in die allgemeine Klasse würde es auf jeden Fall einen neuen Landesmeister geben.
Als Favoriten starteten Matthias Hofer (UBSC Pfisterer Pongau), Alois Ammerer (UBV Goldegg) und Christoph Galgoczy (UBSC Bruck). Verliefen die Ergebnisse in der Vorrunde noch nach Papierform erwischte es im Spiel um Platz drei einen der Favoriten. Galgoczy vom (UBSC Bruck) musste sich gegen Patrick Ellmer (UBSC Pfisterer Pongau) etwas überraschend aber doch klar mit 60:45 geschlagen geben und somit frühzeitig die Heimreise antreten.
Souveräner setzten sich die beiden anderen Favoriten in Szene. Alois Ammerer hatte gegen Manuel Eicher (UBSC Pongau) keine Probleme und siegte klar mit 60:33.
Auch Matthias Hofer gab sich gegen Christian Cantonati (UBSC Bruck) keine Blöße und ließ den jungen Brucker mit 60:13 nicht den Hauch einer Chance.
Mit einem 60:47 über Philipp Leeb (UBSC Pongau) stand mit dem Brucker Ralph Roidmayer der vierte Halbfinalist fest.
Um den Einzug ins Finale spielte Patrick Ellmer (UBSC Pongau) gegen Ralph Roidmayer sehr offensiv und vergab beim Stand von 56:56 einen Breack – Ball. Diesen Fehler nutzte Ralph und versenkte die fehlenden 4 Bälle und zog somit doch überraschend in das Finale ein.
Im zweiten Halbfinale setzte sich Matthias Hofer (UBSC Pongau) nach gutem Spiel auf beiden Seiten gegen Alois Ammerer durch und traf somit im Finale auf Ralph Roidmayer.
Nach seinen letzten Leistungen bei der ÖM und High – Run (40er Serie) rechnete jeder mit einem Sieg von Matthias. Doch leider spielten ihm seine Nerven einen Streich. Nach fünfundvierzig (45!) Aufnahmen musste er mit einem Ergebnis von 66:70 Ralph Roidmayer den Vortritt und somit den Landesmeistertitel überlassen.
Der UBSC Pfisterer Pongau gratuliert dem neunen Landesmeister Ralp Roidmayer vom UBSC Bruck.
Gratulation natürlich auch an Matthias Hofer zur Silber- und Patrick Ellmer (beide UBSC Pfisterer Pongau) zur Bronzemedaille.

Das Ergebnis:

1. Ralph Roidmayer UBSC Bruck
2. Matthias Hofer UBSC Pongau
3. Patrick Ellmer UBSC Pongau
3. Alois Ammerer UBV Goldegg
5. Philipp Leeb UBSC Pongau
5. Manuel Eicher UBSC Pongau
5. Christian Cantonati UBSC Bruck
5. Christoph Galgoczy UBSC Bruck
9. Daniel Schmied UBSC Bruck
9. Andreas Laister PBC Salzburg
9. Benjamin Neubauer PBC Salzburg
9. Lukas Oberhuber UBSC Pongau

EM
 
20.09.2004 Erstes Jugendturnier der Saison 04-05
Erstes Jugenturnier – 1. Sieg für UBSC Pongau

Am Samstag den 18. Sept. 2004 fand in Bruck das erste Jugendturnier der neuen Saison statt. Gleich zu Beginn des neuen Spieljahres zeigten die Jugendlichen vom UBSC Pfisterer Pongau das der Sieg in einem Nachwuchs – Turnier auch heuer wieder nur über unseren Nachwuchs möglich ist.

Als Favoriten starteten Matthias Hofer (UBSC Pongau), Galgoczy Christoph (UBSC Bruck) und Alois Ammerer (UBV Goldegg).
Für Alois Ammerer kam das Aus im Spiel um den Einzug ins Finale. Gegen Matthias Hofer dominierte das Sicherheitsspiel auf beiden Seiten das schlussendlich Hofer für sich entscheiden konnte.

Die größte Überraschung lieferte sicher der Brucker Christoph Kohlberger der seinen Vereinskollegen Galgoczy Christoph besiegen konnte und somit im Finale stand.

Im Finale besann sich Matthias Hofer seiner Stärken, spielte konzentrierter und ließ nie einen Zweifel aufkommen wer diesen Sieg mit nach Hause nehmen wird. Hofer ließ Kohlberger mit einem ganz klaren 5:1 keine Chance und gewann somit sein erstes Jugendturnier.
Mit seinem 3. Platz bei den Jugend – Staatsmeisterschaften in Innsbruck und seinem jetzigen Sieg gehört er sicher zu den Top – Nachwuchsspielern im Bundesland Salzburg.
Herzliche Gratulation im Namen deiner Vereinskollegen.

Der Geheimtipp Patrick Ellmer, regierender Landesmeister im 9er Ball, konnte seine Form nicht über den Sommer retten und musste sich mit dem 7. Platz zufrieden geben.
Mit einem 9. Platz von Phillip Leeb, Gewinner des letzten Jugendturniers der vergangenen Saison, kamen alle Teilnehmer des UBSC Pongau unter die ersten 10.


EM
 
19.09.2004 Gewinner der Tombola zum 1. "Ball'azzo-Geburtstag"
1. Preis ein Alpendrundflug für 3 Personen gewinnt: Maria Waldhuber aus St.
Johann im Pongau
2. Preis ein Ripperlessen für 8 Personen gewinnt Roswitha Nadegger aus St.
Johann im Pongau
3. Preis ein Tandemflug gesponsert von der Fa. Austria Fly gewinnt Waldemar Pfeffer aus St. Johann im Pongau
4. Preis ein Candle-Light Dinner für 2 Personen gewinnt Romana Nadegger aus St. Johann im Pongau
5. Preis eine persönliche Vorstellung im Stadtspiegel gewinnt Hanspeter Profelt aus St. Johann im Pongau
6. Preis Flasche Jack Daniels mit Cola gewinnt Karl Gruber aus Werfenweng
7. Preis eine Pizza nach Wahl gewinnt Martin Arnsteiner aus St. Johann im Pongau
8. Preis eine Wurstüberraschung gesponsert von der Fa. Tevini gewinnt Gerhard Lesnik aus St. Johann im Pongau
9. Preis ein Ball'azzo Cocktail gewinnt Gertraud Mössinger aus St. Johann im Pongau
10. Preis eine Riesenbrezen gesponsert von der Fa. Bäckerei Kreutzer gewinnt Ulrich Reinmüller aus St. Johann im Pongau

Viel Spaß den glücklichen Gewinnern!

MH
 
15.09.2004 Turnier in Memoriam Albert Schwarz
Am Sonntag, den 2. Januar 2005, findet im Billard-Pub Ball'azzo ab 10.30 Uhr ein Senioren Grand Prix Turnier in Memoriam Albert Schwarz statt. Dieses Turnier im Gedenken an unseren "Ali" soll zu einer ständigen Einrichtung werden. Gespielt wird übrigens 8-Ball. Sollten Spieler oder Freunde des UBSC Pongau schon am 1. Januar anreisen wollen, so bitten wir euch, uns dies baldigst bekannt zu geben. Bei der Quartiersuche werden wir euch selbstverständlich behilflich sein. Da Albert neben dem Billardsport auch noch ein leidenschaftlicher Schifahrer war, werden wir am 1. Januar den Sieger eines Schirennens (Start um 14.00 Uhr auf einer WISBI-Strecke der Sportwelt Amade) und eines 8-Ball Cupbewerbs (ab 17 Uhr im Billard-Pub Ball'azzo) ermitteln. Danach findet die Siegerehrung und ein gemütlicher Abend statt. Jedermann oder -frau ist recht herzlich eingeladen, an diesem Jux-Bewerb teilzunehmen. Ein diesbezügliches Veranstaltungsplakat wird an alle Billardvereine übermittelt.

MH
 
14.09.2004 Homepage zur ÖM 2004 geht online
Der UBSC PFISTERER Pongau veranstaltet vom 22. bis 26. Oktober 2004 die "Österreichischen Meisterschaften der Damen und Herren".

Für dieses Ereignis wurde eine eigene "ÖM-Homepage" eingerichtet, die ab sofort Informationen über das Turnier bietet.

Während den Meisterschaften im Oktober werden die Seiten ständig aktualisiert, sodass sich die Daheimgebliebenen laufend über Zwischen- und Endergebnisse informieren können.

Mit einem Klick auf "ÖM 2004 Live!" links im Menü wird die "ÖM-Seite" gestartet.

MH
 
14.09.2004 Billard Boom im Ball'azzo
Der UBSC Pfisterer Pongau hat das Billard-Pub Ball’azzo samt Trainern gegen Ende der Schulsaison den Schulen in St. Johann wieder kostenlos für ihre Projekttage zur Verfügung gestellt. Von diesem Angebot haben die Hauptschule und die Handelsakademie Gebrauch gemacht, und die Schüler waren davon wieder einmal begeistert. Im nächsten Jahr will der UBSC Pfisterer Pongau noch mehr St. Johanner Schulen mit diesem kostenlosen Programm ansprechen. Auch in den Sommerferien nahmen viele Schüler aus St. Johann am kostenlosen Billardtraining, welches zum Ferienprogramm der Stadtgemeinde St. Johann zählt, teil. Am Ende der Sommerferien gab es noch ein „Jugend-Abschlussturnier“. All diese „Billard Jugend Projekte“ haben über 100 Jugendliche ins Billard-Pub Ball’azzo gelockt, um den Pool-Billard Freizeitsport testen zu können. Einige Jugendliche waren so begeistert, dass sie sich sofort (nach Einverständnis der Eltern) beim UBSC Pfisterer Pongau als neues Mitglied angemeldet haben.

Der UBSC Pfisterer Pongau hat im Jahr „1“ des Billard-Pub Ball’azzo einen wahren Billard Boom erlebt. Bei der Jahreshauptversammlung teilte diese erfreuliche Botschaft der UBSC Obmann Theo Riedlecker den anwesenden Mitgliedern mit: „Wenn dieser Boom anhält, dann können wir bald das 100. Mitglied beim UBSC Pfisterer Pongau begrüßen.“ Sportlich (Qualität bei den Damen und Herren im Bezug auf Billardeuropa) schaut es zwar derzeit nicht ganz so gut aus, aber aus der großen Masse der jungen Spieler soll sich mit gezieltem Training durch den Jugendreferenten Markus Hofer in der Zukunft der eine oder andere Billardspitzensportler entwickeln. Die Jugendlichen Matthias Hofer (Bronzemedaille bei der Schüler ÖM) und Patrick Ellmer (5. ÖM Platz) sind derzeit auf dem besten Weg dahin. Bei der Jahreshauptversammlung des UBSC Pfisterer Pongau wurde den Funktionären erneut das Vertrauen geschenkt, und sie wurden alle wieder gewählt. Präsident ist weiterhin Rudi Pfisterer und Obmann Theo Riedlecker. Neu mit dabei sind Manfred Ellmer, der die sportlichen Geschicke leiten wird, und Mario Maziborsky, der für die Pressearbeit zu ständig sein wird. In der kommenden Saison wird der UBSC Pfisterer Pongau mit 8 Mannschaften (das ist absoluter Rekord in Österreich!), davon 2 Jugendmannschaften, an der Meisterschaft teilnehmen.

MH

Foto: Teilnehmer am letzten Ferientrainingsprogramm
 
05.09.2004 1. Basisturnier der Spielsaison 2004/2005
Seriensieger Günter Schreiner gestoppt!

40 Teilnehmer waren am Start beim ersten Basisturnier der neuen Saison im Clubheim des UBSC Pfisterer Pongau.

Der Seriensieger Günter Schreiner aus Salzburg konnte seinen unglaublichen Lauf des letzten Jahres nicht über die Sommerpause retten und musste sich dieses mal mit dem dritten Platz zufrieden geben. Den Sieg holte sich Konrad Daniel vom Pool Team Thalgau der im Finale Robert Windl 6:3 schlagen konnte.

Bei Markus Hofer vom UBSC Pfisterer Pongau merkte man die mangelnde Spielpraxis deutlich. Ungewöhnlich viele Eigenfehler und scheinbare Konzentrationsmängel hinderten ihn aber nicht daran auch in der neuen Saison bester Spieler des Heimvereines zu werden. Mit dem dritten Platz, den er sich mit Schreiner teilt, sichert er sich eine gute Ausgangsposition für die heurige SBV– Turnierserie.

Ein 5. Platz von Raimund Erkenger, jeweils einen 9. Platz von Theodor Riedlecker und Manfred Ellmer sowie ein 17. Platz von Peter Gruber rundeten das Ergebnis für die Hausherren ab.

Auf diesen Wege an alle Beteiligten ein Dankeschön, die den Weg in den Pongau gefunden haben. Die letzten Jahre haben gezeigt das es nicht selbstverständlich ist im ersten Turnier der Saison gleich 40 Teilnehmer zu verzeichnen.

EM
 
13.07.2004 ÖM Jugend in Hall/Tirol
Vom 10. bis 13. Jul. 2004 fanden die österr. Meisterschaft der Jugendlichen im Dom.izil in Hall/Tirol statt. Unser Verein war neben Christoph Galgoczy, Ralph Roidmayer vom UBSC Bruck, Alois Ammerer von Goldegg, Harald Kudrna vom PBC Salzburg mit Matthias Hofer und Patrick Ellmer vertreten, die beide ihre erste ÖM Teilnahme hatten.

Matthias Hofer ist in der Kategorie Schüler angetreten und verfehlte mit einem 5. Platz im 8erBall nur knapp eine Medaille. Er scheiterte in einem spannenden Spiel an dem späteren Staatsmeister Stadler aus Kärnten. Im 14/1 Bewerb, der eigentlich seine stärkste Disziplin ist, wurde er ebenfalls 5., verlor im Viertelfinale nur knapp. Im darauf folgenden 9er Ball spielte er befreit von dem Druck unbedingt eine Medaille zu erringen und sicherte sich mit einer souveränen Leistung gegen den eigenen Team Kameraden Ralph Roidmayer den Einzug in das Halbfinale. Ein Spiel hätte Matthias noch gewinnen müssen und er wäre in seiner ersten ÖM im Finale gestanden. Leider traf er wieder auf Stadler und musste sich schon wie im 8er Ball geschlagen geben. Jedoch eine Bronzemedaille beim ersten Antreten in einem großen Turnier ist schon eine besondere Leistung.
Wir gratulieren recht herzlich zum 3. Platz.

Unser erst 12 jähriger Patrick Ellmer hatte im 8er Ball – Bewerb kein Los Glück und bekam es gleich in seinem ersten Match mit dem TOP Favoriten Maximilian Lechner aus Tirol, der Nummer 1 bei den Knirpsen in Österreich, zu tun. Er spielte am Anfang sensationell und bevor Lechner wusste was geschah lag Patrick schon 2:0 in Führung. Nach dem Ausgleich durch Lechner ging Patrick noch einmal mit 3:2 in Führung. Danach spielten ihm seine Nerven einen Streich und er wurde immer nervöser. Wohl durch die Angst vorm gewinnen machte er immer mehr Fehler und verlor schließlich 3:5. Mit dieser Niederlage im Rücken wollte er im zweiten Spiel zuviel und es gelang schließlich gar nichts und so schied er leider vorzeitig aus dem Bewerb aus. Im 9er Ball lief es dann für den Knirps aus dem Pongau besser. Ein Freilos verschaffte ihm kampflos die nächste Runde. Gegen Kletz ging es leider nicht so gut und er musste in die Hoffnungsrunde. Dort traf er auf Tassotti aus Kärnten den er mit Kampf und etwas Glück auf beiden Seiten bezwingen konnte. Im Kampf um den Einzug ins Halbfinale traf er nun wieder auf Maximilian Lechner und zog erneut den Kürzeren.
Wir gratulieren Patrick Ellmer zum 5. Platz beim ersten Einsatz bei einer Österreichischen Staatsmeisterschaft.

Fazit dieser ÖM:
Im Jahre 1 nach Markus Hofer der die letzten 6 Jahre in jedem Jugend Finale war, ist es für die Nachfolger sicher nicht leicht gewesen. Aber mit einem 5. Platz und einer Bronzemedaille können wir sicher zufrieden sein und hoffnungsvoll in die Zukunft blicken. Wenn unsere Burschen so weiter machen wie bisher, werden wir sicher noch viel Freude mit ihnen haben.

EM

Fotos:
1. Matthias Hofer bei der Siegerehrung
2. Patrick Ellmer auf einem der 8 Brunswick Turniertischen
3. Mannschaftsfoto vom TEAM SALZBURG
 
06.07.2004 Pongau alias "FREILOS" bei Saustalltrophy
Am 03/04.07.2004 fand wieder die alljährliche Saustalltrophy in Pfaffenschwendt beim dort
beheimateten BC Saustall statt. Das diese Veranstaltung wie jedes Jahr ein voller Erfolg und ein riesen Spaß war braucht man nicht immer wieder zu schreiben. Bachler Georg und sein Team leisteten wieder ganze Arbeit und bewiesen erneut das man viele Spieler auch ohne Vergabe von Ranglistenpunkten zu einem Turnier locken kann. Der Grund warum man dieses schon beinahe Prestige-Turnier auch ohne Ligapunkte gewinnen wollte, liegt wahrscheinlich an den tollen Pokalen (siehe Bild unten) die wohl einzigartig in Österreich sind.
Nun zum sportlichen:
Gespielt wurde ein ganz eigener Mannschaftsbewerb in dem zuerst 4x 8er Ball - danach 4x 9er Ball und danach dasselbe wieder im Doppel mit Stosswechsel. Wäre danach keine Entscheidung gefallen, hätte man mit einem 14/1 auf 16 Bälle den Sieger ermittelt.
Unsere Mannschaft (Lackner Robert, Gruber Peter, Maziborsky Mario, Schartner Manfred, Steinbacher Stefan, Ellmer Manfred, Matheis Erich und Ganzenhuber Florian) stiftete schon am Anfang des Bewerbs ein bisschen Verwirrung im Turnierraster durch den selbst gewählten Mannschaftsnamen "FREILOS".
In der ersten Begegnung gegen das "TEAM BAYERN" lag man mit dem Namen gar nicht so falsch und man musste sich sang und klanglos in den Hoffnungslauf begeben.
Danach erfing sich unsere Mannschaft, spielte viel besser und siegte klar mit 9:1 gegen die "BARBARBABAS" aus Hall, auch die Mannschaft aus Kramsach wurde deutlich mit einem 9:1 aus dem Bewerb gestoßen.
Die "ALKLEICHEN" aus Innsbruck waren nun schon ein größerer Brocken,- dachte man,- aber unsere Mannen um Laky hatten einen Lauf und man gewann auch diese Begegnung mit 9:5. Um den Einzug ins Halbfinale traf man wieder auf das "TEAM BAYERN". Durch die längere Pause war der berühmte Faden wieder gerissen und man verlor erneut gegen die Mannen und Frauen aus Unterschleißheim die sehr gut spielten. Das "FREILOS" musste sich mit dem undankbaren 4. Platz zufrieden geben, und so wurde nichts aus dem Traum einen dieser besonderen Pokale mit nach Hause zu nehmen.
Alles in allem aber ein wirklich toller Bewerb mit netten Leuten in dem der Spaß im Vordergrund stand.
Prädikat: "erlebenswert".

EM
 
30.05.2004 Ellmer Patrick ist Jugendlandesmeister 2004
Der kleinste war der GRÖSSTE!

Am 29. Mai 2004 fanden die Jugendlandesmeisterschaften im 9er-Ball im Vereinslokal des UBSC Bruck statt.
Von den Favoriten (Galgoczy Christoph;Hofer Matthias;Leeb Philipp;Roidmayer Ralph) schaffte nur Galgoczy Christoph (UBSC Bruck) den Einzug ins Finale und erbrachte somit die von ihm erwartete Leistung.
Nun zu unseren Jugendlichen:
Leeb Philipp, immerhin der Sieger des letzten Jugendturniers in Bruck erwischte einen schwarzen Tag und wurde nur neunter. Strobl Hannes, der zweite Finalist des letzten Turniers, kam über den dreizehnten Platz nicht hinaus. Auch Hofer Matthias, der jüngere Bruder des Vorjahres – Jugendlandesmeister Hofer Markus musste man aufgrund seiner letzten Leistung bei dem High Run Turnier (40er Serie) zu den Mitfavoriten zählen. Er zog auch souverän in die Finalrunde der letzten acht Spieler ein, gewann dort sein erstes Spiel ganz klar 5:1 gegen Dirlinger (UBSC Bruck), ehe er von Ellmer Patrick gestoppt wurde und sich so den dritten Rang dieser Meisterschaft sicherte.
Ellmer Patrick gewann seine ersten beiden Spiele ebenfalls ganz klar und traf um den Einzug in die Finalrunde auf den späteren Finalisten Galgoczy Christoph (UBSC Bruck). Patrick verlor dieses Spiel ganz klar mit 1:4, kämpfte sich jedoch über den Hoffnungslauf zurück in die Finalrunde. Mit Siegen über Cantonati (5:2) und Hofer Matthias (5:2) schaffte er den Einzug in sein erstes Finale seiner noch jungen Billardlaufbahn. Im Finale gab es ein Wiedersehen mit Galgoczy Christoph. Dort holte er sich (nach guten Spiel von beiden Seiten) seinen ersten Jugendlandesmeister – Titel mit einem hochverdienten 6:3 Sieg und ist somit mit seinen 12 Jahren der jüngsten Jugendlandesmeister aller Zeiten im Salzburger Billardsport.
Auf diesem Wege noch einmal herzliche Gratulation zu dieser Leistung.

Das Ergebnis:
1. Ellmer Patrick (UBSC Pfisterer Pongau)
2. Galgoczy Christoph (UBSC Bruck)
3. Hofer Matthias (UBSC Pfisterer Pongau)
3. Roidmayer Ralph (UBSC Bruck)

EM
 
24.05.2004 14. und zugleich letzte Runde dieser Saison
Licht und Schatten in der letzten Runde.
3 Siege- 1 Remis und 4 Niederlagen sind das Ergebnis eines langen Spielwochenendes.

2. Bundesliga:
Die Bundesligamannschaft des UBSC Pongau konnte sich in der letzten Runde der laufenden Meisterschaft überzeugend gegen PBC Salzburg Wals 2 durchsetzen. Mit dem 6:2 Heimsieg , bei dem auch Lackner Robert beteiligt war, konnte die Saison mit einem Erfolgserlebnis beendet werden.

Salzburg – Liga:
Trotz dem bereits gewonnen Meistertitel gab sich die 2te Mannschaft des UBSC Pfisterer Pongau keine Blöße in der letzten Runde dieser Saison. Obwohl man den Top Scorer Lackner Robert vorgeben musste schickte man den Stadt – Rivalen UBV St.Johann mit einem 7:1 nach Hause.
Auch ein versöhnliches Ende der Saison für UBSC Pfisterer Pongau 3. Beim Auswärtsspiel gegen Taxenbach 1 kam unsere Mannschaft mit einem 4:4 Unentschieden nach Hause.

Unterliga: (Doppelrunde)
14. Runde (22.05.2004)
Im Vereinsderby zwischen Mannschaft 4 und 5 konnten sich die Mannen rund um Ganzenhuber Florian klar mit 8:0 durchsetzen. Somit konnte man in der Tabelle mit Bruck 3 auf den 2 Platz gleichziehen.
Der Tabellenletzte UBSC Pongau 6 gegen den Tabellenersten aus Salzburg hieß das zweite Spiel an diesem Tag. Fast wäre die große Überraschung gelungen, aber dann musste sich unsere junge Truppe doch knapp mit 3:5 geschlagen geben.
15. Runde (23.05.2004)
Nach einen langen Spielwochenende – Donnerstag Landescup – Samstag Ligaspiele --- war die Luft am Sonntag doch ein wenig draußen, und so mussten sich beide Mannschaften – sowohl Pongau 4 (2:6 gegen Salzburg) und Pongau 6 (1:7 gegen Bruck) geschlagen geben. Hier sei vielleicht noch zu erwähnen wie wichtig das eine gewonnene Spiel von Ellmer Patrick gegen Bruck war. Durch dieses Spiel sind Pongau 4 und Bruck 3 sowohl mit Punkte - als auch mit dem Score gleich auf an zweiter Stelle in der Tabelle. Die direkten Begegnungen gegen Bruck 3 konnte Pongau 4 zweimal gewinnen, und kann somit den 2 Platz in der Tabelle für sich beanspruchen.

EM
 
24.05.2004 Highrun-Bewerb 23. Mai 2004 zusammengefasst
Beim Highrun-Bewerb, der am Sonntag stattfand und somit den Schlusspunkt anstrengender 4 Billard-Tage setzte, konnten aus Ponaguer Sicht gute Leistungen erbracht werden. Den Einzug in die Finalrunde des Bewerbs, der parallel in St. Johann und Salzburg ausgetragen wurde, schafften (teilweise knapp) Hofer Markus & Matthias, wobei der "C- Liga Spieler" Matthias in der Vorrunde mit einer "40er Serie" seine persönliche Bestleistung aufstellen konnte.
In der Finalrunde konnte er eine solche Leistung nicht mehr aufzeigen, während Markus Hofer mit 43 versenkten Kugeln und zwei weiteren Aufnahmen den 2. Platz erreichen konnte. Gewonnen hat den Bewerb schließlich Konrad Daniel (PBC Salzburg/Wals).

MH
 
24.05.2004 UBSC Pongau 1 wird SBV-Cup Sieger
Die 1. Mannschaft des UBSC PFISTERER Pongau wurde beim Salzburger Mansnchafts-Cup, der am 20. Mai in Taxenbach ausgetragen wurde, verdient Erster.
Die Kampfmannschaft, in der neben Erkenger Raimund, Riedlecker Theo und Hofer Markus auch Gruber Peter zum Einsatz kam, konnte sich nach anfänglichen Startschwierigkeiten doch noch fangen und trotz teilweise knapper Begegnungen bis ins Finale vordingen. Dort traf man auf Mitfavoriten PBC Salzburg/Wals 1, der mit geschwächter Mannschaft angereist war.

2 weitere Mannschaften des UBSC PFISTERER Pongau nahmen ebenfalls teil. Diese mussten sich nach teilweise knappen Niederlagen schon vorzeitig geschlagen geben und konnten keine Podestplätze erobern.

Bilder:
1) Die Sieger: Die Mannschaft des UBSC Pongau mit der neuen Wandertrophäe.
2) PBC Salzburg/Wals 1 als zweitplatziertes Team
3) PBC Salzburg/Wals 2 als Dritter

MH
 
18.05.2004 Jugendliga Play Off im Ball'azzo
Am 16.Mai 2004 fand das Finale der Salzburger Jugendliga im Ball´Azzo in St.Johann statt. Gespielt wurde im Play Off Modus.
Waren bei dem letzten Jugendliga Turnier in Bruck die Pongauer Jugendlichen nicht zu schlagen, waren dieses mal die Burschen von Bruck Jugend 1 die großen Sieger.
Der zweite Platz ging an UBSC Pfisterer Pongau Jugend 2.
Hofer Matthias, Oberhuber Lukas und Ellmer Patrick spielten in der Vorrunde sehr gut und gaben auf dem Weg ins Finale nur 3!! Einzel – Spiele ab. Leider spielten sie dann im Finale gegen Bruck 1 sehr nervös und mussten sich mit dem Vizemeistertitel zufrieden geben.
Auch der dritte Platz ging an Jugend vom UBSC Pfisterer Pongau.
Leeb Phillip, Eicher Manuel und Minnichberger Thomas trafen in der Vorrunde um den Einzug ins Finale leider auf die eigenen Vereinskollegen. Die Enttäuschung war sehr groß, verlor man doch das Vereins Derby ganz klar mit 6:0. Im Spiel um Platz drei kehrte der Kampfgeist jedoch wieder zurück. Mit einem 4:2 Sieg über Goldegg Jugend 1 holten sie sich den verdienten dritten Platz in der Salzburger Jugend Liga.

EM
 
09.05.2004 13. Liga-Runde am 07. und 08.05.2004:
Nach dem tollen Ergebnis der 12.ten, -- nur wenig Erfreuliches in der 13. Runde.
1 Sieg - 2 Remis und 2 Niederlage sind die enttäuschende Ausbeute.

2. Bundesliga:
Nach dem Sieg über Hall waren die Erwartungen für die Begegnung gegen Pool Stars Altach (Vorarlberg) sehr hoch. Ein Punkt hätte zum sicheren Klassenerhalt gereicht.
Leider fand unsere Mannschaft 1 nie richtig ins Spiel und musste sich 3:5 geschlagen geben.

Salzburgliga:
GRATULATION an UBSC Pfisterer Pongau 2.
Mit einem Unentschieden (4:4) in Thalgau sicherten sich Lackner Robert, Wazlawik Gernot, Gruber Peter und Steinbacher Stefan schon vor der letzen Runde den Meistertitel in der Salzburg – Liga.
Nicht so gut erging es hingegen unserer Mannschaft 3. Mit einer schwachen Leistung verlor man das Heimspiel gegen Taxenbach 2 (2:6). Mit einem Sieg im letzten Spiel gegen Taxenbach 1 könnte man den Klassenerhalt noch schaffen. Dazu müsste aber die Mannschaft BC Lofer ihrerseits das letzte Spiel verlieren.

Unterliga:
1. PBC Salburg 5 hieß der Gegner von UBSC Pfisterer Pongau 5. Der Tabellenführer aus Salzburg hat in der laufenden Saison erst einen Punkt abgegeben. Umso Erfreulicher war das Ergebnis für unsere Mannschaft. Krenn Michael, Strobl Hannes, Pondorfer Stefan und Kreuzberger Judit spielten groß auf und erreichten ein unerwartetes (4:4) Unentschieden.
Noch besser erging es der Mannschaft 4 (Ganzenhuber Florian, Hofer Matthias, Leeb Philipp und Ellmer Patrick) in Bruck. Durch einen (5:3) Sieg konnten sie sich dank der besseren Differenz an die zweite Tabellenposition schieben.
UBSC Pongau 6 war an diesem Wochenende spielfrei.


Nächste Runde: 21. und 22.05.2004

2. Bundesliga
UBSC Pfisterer Pongau 1 : 1. PBC Salzburg 2 (H)

Salzburgliga
UBSC Pfisterer Pongau 2 : 1. UBV St.Johann/Pg. (H)
UBSC Pfisterer Pongau 3 : 1. BC Taxenbach 1 (A)

Unterliga
UBSC Pfisterer Pongau 4 : UBSC Pfisterer Pongau 5
UBSC Pfisterer Pongau 6 : 1.PBC Salzburg 5 (A)

EM
 
08.05.2004 Nachtrag zur 12. Runde
Voller Erfolg für den UBSC Pfisterer Pongau in der 12.ten Runde am 16. und 17.04.2004.
Alle Mannschaften blieben ohne Punkteverlust.

2. Bundesliga:
Die 1. Mannschaft des UBSC Pfisterer Pongau kam zu einem eher unerwarteten 5:3 Sieg gegen Banner Hall/Tirol . Matchwinner war in diesem Spiel sicherlich Maziborsky Mario der seine zwei Partien gewinnen konnte.

Salzburgliga:
Mit einem 7:1 Erfolg über BC Lofer gab sich die Mannschaft 2 des UBSC Pfisterer Pongau keine Blöße. Nun fehlt den Mannen rund um Lackner Robert nur mehr ein Punkt um sich vorzeitig den Meistertitel in der Salzburgliga zu sichern.
Im Abstiegskampf konnte sich die Mannschaft 3 mit einem 6:2 Sieg über den Stadt-Rivalen UBV St.Johann ein bisschen Luft verschaffen.

Unterliga:
In der Unterliga kam es zu einem Vereins – Derby zwischen der Mannschaft 5 und Mannschaft 6 das 4:4 Unentschieden endete.
UBSC Pongau 4 war an diesem Wochenende spielfrei.

Nächste Runde: 07. und 08.05.2004

EM
 
08.05.2004 Einzellandesmeisterschaft 9-Ball in Taxenbach
43 Billardsportler nahmen an der ELM der allgemeinen Klasse in Taxenbach teil, gespielt wurde 9-Ball. 35% der Teilnehmer waren Jugendliche, eine starker Anteil.

Überraschungsmann Florian Ganzenhuber (UBSC PFISTERER Pongau) spielte sich heimlich und leise bis auf den 5. Platz nach vor!
Dasselbe gilt auch für Erich Matheis der ebenfalls 5. wurde!

Gewonnen hat den Landesmeistertitel Günther Schreiner (bereits der 2. Titel in dieser Saison) vor Daniel Konrad, Felder Michael und Markus Hofer.
Somit konnten sich die Favoriten letztendlich doch durchsetzen.

MH
 
08.05.2004 Basisturnier in Thalgau
Beim Basisturnier in Thalgau konnten sich die Spieler des UBSC PFISTERER Pongau leider nicht ganz oben plazieren, Raimund Erkenger und Markus Hofer konnten als beste Pongauer den 9. Platz erreichen.
Ebenfalls 9. wurde unser Mitglied Erich Matheis, der diese Saison noch für den 1. UBV St. Johann spielt.

Das Turnier gewann überraschend Thomas Zintl vor Robert Windl, Christoph Haselmann und Günther Schreiner (alle 1. PBC Salzburg/Wals). Für Zintl war dies der erste Turniersieg im Bundesland Salzburg.

MH
 
08.05.2004 Der April 2004 aus sportlicher Sicht
Für die Bundesligamannschaft sieht es in dieser Saison leider nicht gut aus, der Klassenerhalt ist nach etlichen Niederlagen in der Rückrunde aus eigener Kraft nicht mehr zu schaffen.
Nach dem der letzten Runde am 18. April, bei der sich die Mannschaft mit 5:3 gegen L.P.T. Banner Tirol/Hall durchsetzen konnte, bleibt die Hoffnung jedoch erhalten.

Tolle Ergebnisse dafür von unseren Jugendlichen. Beim Jugendturnier in Bruck/Gocknerstraße konnte sich unser Philipp "Fil" Leeb in einem starken Teilnehmerfeld ganz vorne platzieren und somit sein erstes offizielles Turnier gewinnen.
Ebenfalls hervorragend konnten sich Hannes Strobl und Lukas Oberhube platzieren, die beiden kamen ebenfalls auf das Prodest.
Auch Manuel Eicher und Patrick Ellmer schlugen sich wacker und belegten die Plätze 5 und 9.
Alles in allem dominierten die Pongauer somit dieses Jugendturnier, ein starken Zeichen unseres Nachwuchs :-)

Foto:
(v.l.n.r) Hannes Strobl, Lukas Oberhuber, Turniergewinner Philipp Leeb (alle UBSC PFISTERER Pongau) sowie Christoph Galgoczy vom UBSC Bruck.

MH
 
08.05.2004 Nachtrag für den März 2004
Beim Basisturnier in Salzburg (Veranstalter war der 1. PBC Salzburg/Wals) konnte sich Markus Hofer vom UBSC PFISTERER Pongau bis ins Halbfinale kämpfen, wo er gegen den für Salzburg spielenden Daniel Konrad verlor. Kondrad entschied auch das Finale gegen Günther Schreiner für sich.

Beim 5. Österreich Grand-Prix in Tirol am, der am 27. & 28. März in Innsbruck und Hall ausgetragen wurde konnte sich unser Spitzenspieler Michael Felder bis ins Finale kämpfen.
Im Endspiel gegen den Schweizer Marco Tschudi musste er sich trotz einer schon erarbeiteten 8:4 Führung schließlich mit 8:9 geschlagen geben.

Foto:
Michael Felder (2. von links) mit Martin Kempter, Alexander Markut und GP-Gewinner Marco Tschudi bei der Siegerehrung.

MH
 
26.02.2004 Geburtstags- und Faschingsturnier
Am Faschingsdienstag fand im Ball'azzo ein "Gaudi-Turnier" statt. Gefeiert wurde nicht nur das Ende des Faschings, nein, Theo lud zu seinem 40. Geburstag ein. Dabei ließ er sich nicht lumpen und spendierte den hungrigen Partygästen ein super Buffet.

Die Mitglieder des UBSC PFISTERER Pongau bedanken sich noch mal bei Dir, lieber Theo, wir wünschen dir alles Gute zum Geburtstag und nur das Beste für deinen weiteren Lebensweg.

Bild: Die Sponsoren des UBSC mit unserem "Geburtstags-Obmann" Theo. v.l.n.r: Rudolf Pfisterer, Werner Meingast (mit Riesenqueue), Renate Pfisterer und Theo Riedlecker.

MH
 
20.02.2004 Landesmeistertitel an Alois Ammerer
Alois Ammerer holte sich verdient den 8-Ball Jugendlandesmeistertitel im Finale (5:4) gegen den Salzburger Harald Kudrna. Dritte wurden der Taxenbacher Thomas Hofer vor der eigentlichen Sensation Phillip Leeb vom austragenden Verein. 25 Jugendliche aus ganz Salzburg kamen nach St. Johann, um sich im 8-Ball zu messen. Vom Heimatverein UBSC Pfisterer Pongau waren 8 Jugendliche am Start.

Ergebnis:
1. Alois Ammerer (BV Goldegg)
2. Harald Kudrna (1. PBSC Salzburg Wals)
3. Phillip Leeb (UBSC Pfisterer Pongau)
3. Thomas Hofer ( 1. BC Taxenbach)
5. Christoph Herzog (BV Goldegg)
5. Patrick Ellmer (UBSC Pfisterer Pongau)

Foto 1:
Überraschender Dritter wurde Phillip Leeb (l.) vom austragenden Verein. Nicht zu schlagen war der Goldegger Alois Ammerer.

Foto 2:
Alle Teilnehmer dieser Jugendlandesmeisterschaft

MH
 
20.02.2004 Pongauer knapp am Sieg vorbei
Am Wochenende fand im Billard Pub Ball’azzo ein Salzburger Ranglistenturnier statt. 54 Billardsportler gingen in St. Johann in der Disziplin 9-Ball an den Start.

Raimund Erkenger vom UBSC Pfisterer Pongau belegte den ausgezeichneten 3. Platz. Er verlor um den Einzug ins Finale gegen seinen Vereinskollegen Michael Felder nur knapp mit 6:7. Im Finale zwischen Michael Felder und Günter Schreiner sah man Billard in Perfektion, und am Ende siegte Schreiner knapp mit 7:5.

Ergebnis:
1. Günter Schreiner (1. PBSC Salzburg Wals)
2. Michael Felder (UBSC Pfisterer Pongau)
3. Raimund Erkenger (UBSC Pfisterer Pongau)
3. Thomas Zintl (1. PBSC Salzburg Wals)
5. Christoph Hochleitner (BV Goldegg)
5. Theo Riedlecker (UBSC Pfisterer Pongau)

Foto:
Die ersten 3 des Salzburger Ranglistenturniers – v.l.n.r. Raimund Erkenger, Günter Schreiner, Michael Felder und Thomas Zintl

MH
 
02.02.2004 Schreiner ist Landesmeister 8-Ball
Günther Schreiner, Bundesligaspieler des 1. PBC Salzburg/Wals konnte sich bei er diesjährigen Einzellandesmeisterschaft der allgemeinen Klasse souverän durchsetzen. Mit gutem Spiel und Break konnte er jede Partie klar und ohne Probleme für sich entscheiden, das Finale gewann er mit 7:3 gegen den für den UBSC PFISTERER Pongau spielenden Oberösterreicher Michael Felder, der zuvor Markus Hofer mit 6:3 aus dem Turnier geworfen hatte. Ebenfalls Dritter wurde Selim Duran vom 1. PBC Salzburg/Wals.

Die fünften Plätze belegten: Thomas Meier, Riedlecker Theodor, Windl Robert und Stanislaw Kret.

Foto: (v.l.n.r) Hofer, Schreiner, Duran und Felder.

MH
 
02.02.2004 Billardsportler wurdem geehrt
Die erfolgreichsten Billardsportler des UBSC PFISTERER Pongau wurden Mitte Jänner bei der jährlichen Sportlerehrung der Stadtgemeinde St. Johann geehrt. Stefan Steinbacher, Theodor Riedlecker, Mario Maziborsky und Markus Hofer folgten der Einladung des Bürgermeisters.

Im November 2003 nahm Markus Hofer bei der Jugendsportlerehrung der "Salzburger Sport Union" in Thalgau/Sbg. teil, er wurde für seine großartigen Erfolge in der Saison 2002/2003 geehrt.

Fotos: oben:Sportlerehrung in St. Johann/Pg; unten: Sportlerehrung in Thalgau

MH
 
02.02.2004 1. Mannschaft auf Erfolgskurs
Die 1. Mannschaft mit den Spielern Theodor Riedlecker, Mario Maziborsky, Raimund Erkenger und Markus Hofer konnte nach einigen Niederlagen im alten Jahr gut in das neue Jahr starten. Mussten sich die Billardsportler am Samstag, 16.1.2004 noch mit 3:5 von der Mannschaft "L.P.T. Banner Tirol/Hall" geschlagen geben, so konnten sie am nächsten Tag mit einem 4:4 gegen Altach einen Punkt erreichen. Bei der vorgezogenen Runde am 30.1.2004 gegen Salzburg/Wals konnte die Mannschaft den ersten Sieg nach St. Johann holen.

Die "Einser" hat somit schon 4 Punkte am Konto und wird weiterhin versuchen Plätze in der 2. Bundesliga Nord/West gut zu machen.

MH
 
11.01.2004 Wir können es alle kaum noch fassen
Wir können es alle kaum noch fassen, aber unser heiß geliebter Billardfreund Albert Schwarz weilt leider nicht mehr unter uns.
Unser Ali, den man weit über die Grenzen hinaus seit über 25 Jahren kannte, verstarb am 30. Dezember 2003.

Lieber Ali, wir werden dich niemals vergessen!
 
News 2009 News 2008 News 2007
News 2006 News 2005 News 2003