herzlich willkommen auf unserer webseite
EM 2009
Home/News
Veranstaltungen
Clublokal
Bildergalerien
Mitglieder
Mannschaften
Vorstand
Chronik
Erfolge
Sponsoren
Gästebuch
Links
Impressum
News-Archiv 2005
 
14.11.2005 Erich Matheis gewinnt Ranglistenturnier
Pongauer dominieren

Das Salzburger Ranglistenturnier im Pool-Billard Disziplin 9-Ball gewann Erich Matheis vor dem „Jungstar“ Matthias Hofer und Theo Riedlecker (alle vom austragenden Verein UBSC Pfisterer Pongau). 62 Salzburger mit allen Assen aus der Landeshauptstadt gingen in St. Johann im Pongau an den Start, aber die „Lokalmatadoren“ waren diesmal nicht zu bezwingen.

Ergebnis:
1. Erich Matheis
2. Matthias Hofer
3. Theo Riedlecker

RT

Bilder:
1.) Erich Matheis
2.) Matthias Hofer - Erich Matheis - Theo Riedlecker
 
02.11.2005 Nachtrag zum Jugendturnier am 11.09.2005
Leider nahmen nur zwei Burschen vom UBSC Pfisterer Pongau beim Jugendturnier in Bruck teil. Nach dem Motto: „Qualität vor Quantität“ belegte Matthias Hofer den ersten Platz und Florian Schönegger, nachdem er das erste Spiel verloren hatte und sich über den Hoffnungslauf in die Finalrunde kämpfte, den dritten Platz.
Somit haben unsere Jungs bis auf die 14/1 - Landesmeisterschaft jedes Jugend - Turnier im heurigen Jahr gewonnen. Dabei haben sie von den zu vergebenen 24 Medaillen nicht weniger als 10 für unseren Verein geholt.
Gratulation an dieser Stelle!

ME
 
29.10.2005 Jugend - Landesmeisterschaft 14/1
Am Samstag den 29.10.2005 fand im Billard Pub Ballázzo die Landesmeisterschaft der Jugend im Bewerb 14/1 statt.

Positiv aufgefallen ist im Verlauf des Turniers Florian Schönegger der zum ersten Mal bei einem 14/1 – Bewerb angetreten war. Im Spiel um Platz 3 schoss er gegen Matthias Hofer eine 19er Serie. Leider musste er sich dennoch seinem Vereinskollegen mit 50:37 geschlagen geben.
Patrick Ellmer stieg nach einer halbjährigen Billardpause wieder in das Turnier - Geschehen ein und konnte sich gleich wieder über eine Bronze Medaille freuen. Im Halbfinale verlor er gegen Christoph Galgoczy aus Bruck.
Matthias Hofer hatte an diesen Tag leider nie richtig zu seiner „Normal – Form“ gefunden. Dennoch reichte es für den Einzug ins Finale. Lief am Anfang der Raster zur Gänze laut Papierform ab, gab es hier doch eine kleine Überraschung. Sein Gegner Christoph Galgoczy, der den Einzug in das Finale über Patrick Ellmer geschafft hatte, nutzte die schwache Form seines Gegners. Eine 24er, eine 10er und eine 9er Serie reichten zum Titelgewinn.
Wir gratulieren allen Medaillen Gewinnern.

1. Galgoczy Christoph
2. Hofer Matthias
3. Ellmer Patrick
Roidmayer Ralph

Foto 1:
Die Sieger der LM
Foto 2:
Alle Teilnehmer der LM

EM
 
30.09.2005 Senioren ÖM
Alle Informationen zur Senioren Staatsmeisterschaft 2005 findet Ihr hier:

Senioren ÖM
 
01.07.2005 Nachtrag zum letzten Jugend Turnier in Bruck
Am 04.Juni 2005 fand das letzte Turnier der Jugendlichen in dieser Saison statt. Der UBSC Pfisterer Pongau reiste mit Patrick Ellmer, Lukas Oberhuber und Florian Schönegger nach Bruck. Durch die Abwesenheit von Matthias Hofer war Patrick Ellmer zum ersten Mal als Nummer „1“ gesetzt.

Patrick Ellmer:
Gleich vorweg – seiner Setzung als Nummer „1“ wurde er voll und ganz gerecht und sicherte sich in souveräner Manier seinen zweiten Turniersieg. Mit seinem ersten Gegner Benjamin Neubauer aus Salzburg hatte er wenig Probleme und zog mit einem klaren 5:1 in die Finalrunde ein. Auch sein nächster Gegner kam aus Salzburg. Andreas Laister musste jedoch gegen Patrick mit einem 3:5 die Segel streichen. Durch einem Fehler im Raster traf Patrick bereits im Halbfinale auf Christoph Galgoczy (Nummer 2 gesetzt). Jedoch auch die Nummer 1 von Bruck musste die Überlegenheit des Pongauers an diesem Tag akzeptieren und hatte keine Chance den Einzug von Patrick ins Finale zu verhindern. Dieses Spiel endete 5:1 für Patrick. Im Finale traf der jüngste Teilnehmer des Turniers dann auf Ralph Roidmayer aus Bruck. Bis zum 2:2 konnte Ralph noch einigermaßen mithalten, dann jedoch legte Patrick einen Gang zu, gab kein Game mehr ab und siegte wiederum klar mit 5:2.
Auf dem Weg zum Turniersieg gab Patrick nur bei einem einzigen Spiel (gegen Laister) mehr als 2 Games ab und erreichte so einen Score von 19:7. Wir gratulieren herzlich zu deinen zweiten Turnier – Erfolg.

Lukas Oberhuber:
Zwei Gegner aus Bruck hintereinander standen für Lukas auf dem Programm. Das erste Spiel gegen Christoph Kohlberger war eine klare Sache für Lukas. Mit einem 5:2 schickte er den Pinzgauer in den Hoffnungslauf. In der ersten Runde im Finaldurchgang war er auf dem besten Weg in das Halbfinale einzuziehen. Leider gab er einen 4:1 Vorsprung gegen Daniel Schmied aus der Hand und verlor noch 4:5.

Florian Schönegger:
Ein neues Talent scheint beim UBSC Pfisterer Pongau heranzuwachsen! Florian spielt zwar erst ca. ein halbes Jahr Billard, kann aber schon seinen ersten Einzug in eine Finalrunde verbuchen. Im ersten Spiel gewann er klar mit 3:1 gegen Andre Wimmer. Nachdem er sein zweites Spiel gegen Christoph Kohlberger (beide aus Bruck) mit 0:3 verloren hatte musste er in den Hoffnungslauf. Ebenfalls durch einen Fehler im Raster bekam er wieder Christoph Kohlberger als Gegner. Dieses mal drehte er den Spieß um, gewann 4:3 und schickte Kohlberger damit nach Hause. Danach war dann leider gegen den späteren Finalisten Ralph Riodmayer Endstation. Florian verlor dieses Spiel mit 2:5. Aber ein fünfter Platz in seiner kurzen Laufbahn ist für uns ein Zeichen das er auf dem richtigen Weg ist.

EM
 
20.06.2005 Erich Matheis ist Clubmeister 04/05
Es hat zwar etwas gedauert aber hier der Bericht zur Clubmeisterschaft des UBSC Pongau.

Auch heuer wurde wieder der Titel des Clubmeisters parallel zur Liga – Saison ausgespielt. Jeden Dienstag trafen sich (einmal mehr und einmal weiniger) Vereinspieler um an der internen Meisterschaft teilzunehmen.
Es wurden insgesamt 33 Runden gespielt, dabei haben 38 Vereinsmitglieder teilgenommen. Der fleißigste Spieler war mit 31 Teilnahmen Erich Matheis der sich auch den heurigen Titel holte. Auch belegte er die meisten dritten Plätze. Die meisten Siege konnte jedoch Markus Hofer für sich verbuchen. Sein jüngerer Bruder Matthias Hofer belegte die meisten zweiten Plätze und wurde in dieser Saison auch der beste Jugendliche.
Auf diesen Wege möchte ich mich noch bei allen Teilnehmer für Ihr Interesse bedanken. Auch einen großes Dankeschön an unseren Wirt Heinrich Strobl der jeweils für den Clubmeister, für den besten Jugendlichen und für die außergewöhnlichste Leistung Preise zur Verfügung gestellt hat.
Unten angeführt seht Ihr den Endstand der CM. Das nächste Bild zeigt den Ausgang der CM wenn ohne Bonuspunkte gespielt worden wäre. Zum Schluß findet Ihr noch eine Statistik mit allen (un-)interessanten Zahlen.

EM
 
14.03.2005 Jugend GP im Ball'azzo
Am 13. März 2005 fand im Billard Pub Ballazzo, der Heimstätte des UBSC Pfisterer Pongau ein Jugend Grand Prix statt.
45 Nennungen aus ganz Österreich zeigtern deutlich das Interesse der Burschen an Jugendveranstaltungen. Das Niveau war wirklich sehr beachtlich und es waren teilweise sehr schöne Partien zu sehen. Besonders erwähnenswert ist hier Simon Fuger, der spätere Sieger des Turniers, der gegen Riegler im Achtelfinale vier Partien durchgeschossen hat, ehe ihm beim fünften Break keine Kugel fiel und diese Serie beendet wurde.
Unser Verein war mit 7 Jugendlichen vertreten, von denen drei erst vor 1-2 Monaten mit dem Billardsport begonnen haben und ihr erstes großes Turnier spielten.

Fabian Leeb musste sich leider zwei mal hintereinander geschlagen geben und schied vorzeitig aus dem Bewerb aus. Wenn er jedoch weiterhin so ehrgeizig trainiert, wird sich der Erfolg sicherlich früher oder später einstellen.

Florian Schönegger bekam es gleich zu Beginn mit der Nummer 24 der aktuellen Jugendrangliste in Österreich zu tun. Sensationell ging er mit 2:0 gegen Aschauer aus Öberösterreich in Führung dann fehlte aber leider die notwendige Routine um den berühmten Sack zuzumachen und er verlor leider noch 2:3.

Alexander Kendlbacher verlor sein erstes Spiel gegen den Tiroler Sebastian Snuderl deutlich und musste in den Hoffnungslauf. Dort traf er nach einem Freilos auf Benjamin Neubauer aus Salzburg den er überraschend klar mit 4:1 nach Hause schickte. Danach war leider Endstation für Alex. Er verlor gegen die Nr. 38 der Rangliste Lackner Kevin (Steiermark). Aber ein 25. Platz beim ersten Antreten bei einem Österreich – weiten Turnier lässt doch für die Zukunft hoffen.

Philipp Leeb gewann sein erstes Spiel gegen Roman Snuderl aus Innsbruck erwartungsgemäß und traf in der zweiten Runde auf seinen Vereinskameraden Matthias Hofer. Hier gab es leider für ihn nichts zu erben und so hieß es ab in den Hoffnungslauf. Wie sein Vereinskollege Florian Schönegger musste auch er dort gegen Aschauer aus Oberösterreich die Segeln streichen.

Lukas Oberhuber hatte bei seinem 3:1 Sieg keine Probleme mit seinem ersten Gegner Lukas Niederwieser aus Tirol. Danach hatte er den regierenden 2-fachen Schüler-Staatsmeister Christian Stadler (Nr. 8 der Rangliste) aus der Steiermark zum Gegner. Lukas spielte sehr gut, leider war aber sein Gegner zu stark und er musste ebenfalls in die Hoffnungsrunde. Dort schickte er Ralph Roidmayer aus Bruck nach Hause bevor er mit Christian Einspieler aus Kärnten (2. beim letzten Jugend Grand Prix, Nr. 10 in Österreich) das nächste Kaliber serviert bekam. Er verlor leider ganz knapp mit 3:4 und schied leider aus dem Bewerb aus. Etwas mehr Trainingseifer und etwas mehr Ernst bei der Sache, dann würde er solche Partien gewinnen. Das Talent dazu hätte der junge Mann aus St.Johann sicherlich.

Patrick Ellmer schien vorerst ein Glück bei der Auslosung zu haben da sein Erstrunden Gegner nicht angetreten war. Das änderte sich in der zweiten Runde. Dort wartete Lucas Huter aus Tirol (Nr. 16 der Rangliste) den er mit sehr guten Spiel überraschend klar mit 4:2 besiegte. Danach hieß es wie bei den letzten Grand Prix´s wieder gegen Maximilian Lechner aus Tirol (Nr. 6 der Jugend in Österreich). Die Niederlage von 1:4 liest sich deutlicher als es der Spielverlauf gezeigt hat. Im Hoffnungslauf gegen Christoph Kohlberger aus Bruck beging er wieder einmal seinen alten Fehler und nahm das Spiel zu „locker“. Die Rechnung bekam er gleich präsentiert und so schied Patrick mit 3:4 aus dem Bewerb aus. Hier wäre sicher mehr als ein 17. Platz möglich gewesen. Schade um die verpatzte Chance, zu Hause wichtige Ranglistenpunkte zu sammeln.

Matthias Hofer wurde auch nicht unbedingt vom Losglück verfolgt. Von seinen fünf Gegnern an diesen Tag sind vier unter den Top 17 der aktuellen Jugend Ranliste zu finden. Sein Vereinskollege Philipp Leeb hatte ihm nichts entgegen zu setzen und auch die Nr. 14 Mario Gradauer (OÖ) fertigte er mit einem klaren 4:1 ab. In der Finalrunde hieß der erste Gegner Maximilian Fritz aus Tirol (Nr. 17) den er knapp mit 5:4 besiegte. Weniger Probleme als erwartet hatte Matthias mit Maximilian Lechner (Nr. 6), den Landsmann von Fritz, den er mit einem klaren 5:2 nach Hause schickte. Beim Spiel um den Einzug in das Finale gegen Dominic Kletz (Nr.12; Kärnten) ging die Konzentration von Matthias ein bisschen verloren und so war er schnell 0:4 hinten. Matthias raffte sich noch einmal auf und verkürzte noch auf 3:4, ehe Kletz einen kleinen Fehler von Matthias nutzte und das Spiel mit 5:3 für sich entschied. Nichts desto trotz zeigte Matthias mit einem dritten Platz erneut wer in Salzburg die Nr. 1 bei den Jugendlichen ist.

EM
 
06.02.2005 Matthias Hofer ist Jugendlandesmeister im 8er Ball
Jugendlandesmeisterschaft 8-Ball 2005-02-06

Nach der Landesmeisterschaft der Allgemeinen Klasse fand am Sonntag den 06.02.2005 auch die Landesmeisterschaft der Jugendlichen im Bewerb 8er Ball in der Vereinsstätte des UBSC Pfisterer Pongau im Billard Pub Ballázzo statt.
Auch hier muss man sagen, dass das Teilnehmer-Interesse mit 14 Nennungen sehr gering war. Als kleiner Trost gilt, dass die besten 10 Jugendlichen in Salzburg mit einer Ausnahme am Start waren und somit die Klasse doch gewahrt blieb (Qualität vor Quantität).
Mit Matthias Hofer, Patrick Ellmer, Lukas Oberhuber, Philipp Leeb, Alexander Kendlbacher und Fabian Leeb waren 6 Jugendliche aus unseren Verein am Start, von denen es vier in die Finalrunde schafften. Während Lukas Oberhuber ganz knapp (3:4) gegen Alois Ammerer aus Goldegg und Philipp Leeb (2:4) gegen Christoph Galgoczy aus Bruck verloren, schafften Matthias Hofer (4:1) gegen Ralph Roidmayer und Patrick Ellmer (4:1) gegen Christoph Kohlberger aus Bruck ganz klar den Einzug in das Halbfinale. Hier hatte Matthias Hofer auch keine Probleme mit seinem Gegner Alois Ammerer. Mit einen klaren 5:2 Sieg zog er souverän in das Finale ein. Patrick Ellmer verlor leider sein Halbfinale gegen Galgoczy nach guten Spiel auf beiden Seiten 3:5.
Im Finale zeigte Matthias deutlich, dass er zur Zeit der beste Jugendliche in Salzburg ist. Bei seinem 5:1 Sieg gegen Galgoczy ließ er seinen Gegner nie wirklich eine Chance und gewann so hochverdient seinen ersten Jugend Landesmeister-Titel.

Gratulation von Deinen Vereinskollegen!

EM

Bilder:
1. Die Medaillengewinner
2. Matthias Hofer
3. Patrick Ellmer
 
06.02.2005 Landesmeisterschaft Allgemein 04/05
Am Samstag den 05.02.2005 fand die Landesmeisterschaft der Allgemeinen Klasse im Billard Pub Ballázzo, der Heimstätte des UBSC Pfisterer Pongau statt.
Leider haben sich zu dieser Meisterschaft nur 36 Teilnehmer gemeldet von denen zwei nicht angetreten sind und somit das Teilnehmerfeld auf 34 schrumpfte.
Ob die Wahl des Termins für eine Landesmeisterschaft am Faschings – Samstag (an dem bekanntlich viele Bälle usw. stattfinden) vom SBV (Salzburger Billardverband) glücklich war, lasse ich hier unkommentiert. Jedenfalls könnte das ein Grund für die geringe Teilnehmerzahl sein.

Zum Sportlichen:
Aus der Sicht unseres Vereins lief zunächst alles planmäßig und unsere derzeit stärksten Spieler die sich am Turniergeschehen des SBV beteiligen (Markus Hofer und Theo Riedlecker) zogen in die Finalrunde ein. Auch die Auslosung im Raster hätte man schlechter erwischen können. Die Ernüchterung kam als Markus Hofer gegen Johann Wallner (Thalgau) und Theo Riedlecker gegen Haselmann (Hallein) verlor und somit der Ausrichterverein nichts mehr mit der Medaillen – Vergabe zu tun hatte.
Etwas überraschend jedoch hochverdient ging der Titel heuer an Christoph Haselmann aus Hallein, der im Finale Daniel Konrad aus Thalgau 7:2 besiegen konnte.
Die beiden dritten Plätze gingen an Richard Huber vom PBC Salzburg und Johann Wallner aus Thalgau.

Der UBSC Pfisterer Pongau gratuliert allen Medaillen Gewinnern.

Das Ergebnis:
1. Haselmann Christoph
2. Konrad Daniel
3. Wallner Johann
3. Huber Richard
5. Hofer Markus
5. Windl Robert
5. Matheis Erich
5. Riedlecker Theo
9. Duran Selim
9. Zintl Thomas
9. Erkenger Raimund
9. Wallner Hermann
13. Kret Stanislaw
13. Hofer Matthias
13. Gruber Peter
13. Ellmer Manfred
17. Maziborsky Ralf
17. Hofer Ernst
17. Kohlhofer Peter
17. Pöschl Harald
17. Meier Thomas
17. Gassner Guido
17. Ammerer Alois
17. Pletschacher Stefan
25. Scharf Friedrich
25. Neubauer Benjamin
25. Hochleitner Christoph
25. Baumann Doris
25. Repas Karl
25. Laister Andreas
25. Yilmaz Ibrahim
25. Garber Johannes
33. Totev Theodor

EM

Bilder:
1. Haselmann Christoph
2. Wallner Johann
3. Huber Richard
4. Medaillengewinner
 
24.01.2005 2. Jugend Turnier 04/05
Am Sonntag (23.01.2005) fand das zweite Jugendturnier der Saison 04/05 im Vereinsheim des UBSC Bruck statt.
Auf den Umstand, dass der Vermieter des Vereinslokals es verabsäumt hatte seinen Brennstoff-Vorrat aufzufüllen und somit die Heizung ausfiel, reagierten die Organisatoren prompt. Es wurde in kürzester Zeit ein kleiner elektrischer Ofen für den Spielbereich von Thomas Kössler angeliefert. Außerdem stellten die Veranstalter für alle (auch für Begleitpersonen) heißen Tee GRATIS zur Verfügung. Bei diesen Organisationstalent ist es schade, dass in Bruck „nur“ 2 Tische zur Verfügung stehen, sonst könnte man ihnen bedenkenlos auch größere Turniere anvertrauen.

Zum sportlichen (Allgemein):
Da ich selbst ja auch als Unterstützung für Hermann Wallner (Sbg. Jugendwart) dem Salzburger Jugend Landeskader angehöre, sei mir hier etwas Kritik erlaubt.
Man muss leider sagen, dass das Niveau in der Vorrunde und teilweise auch in der Finalrunde „erschreckend“ schlecht war. Es gab fast kein Spiel, dass unter 5 Aufnahmen gespielt wurde. Ausnahmen waren hier Christoph Galgoczy und Matthias Hofer, die wenigstens teilweise ihr Können aufblitzen ließen. Aufgefallen ist auch Daniel Schmied der seine Stoß – Technik und seine Position am Tisch wesentlich verbessert hat.
Eine Leistungssteigerung zeigte sich erst im Finale in dem die beiden Kontrahenten bewiesen, dass man doch etwas gelernt hat in den letzten Jahren.
In der vorher genannten Funktion war ich auch als Begleitperson bei der Jugend ÖM 04 in Innsbruck dabei, und von daher weiß ich, dass die Burschen mehr können als sie an diesen Tag gezeigt haben.

Zum sportlichen (aus Sicht des UBSC):
Von den vier Burschen unseres Vereins (Matthias Hofer, Patrick Ellmer, Philipp Leeb und Lukas Oberhuber) die bei diesen Bewerb angetreten sind, schafften bis auf Lukas Oberhuber alle direkt den Einzug in die Finalrunde. Lukas kämpfte sich dann durch den Hoffnungslauf zurück ins Spiel und wahrte so seine Chancen auf einen Stockerlplatz.
In der Finalrunde hatte Matthias Hofer eigentlich keine Probleme bei seinen Spielen um das Finale zu erreichen. Patrick Ellmer musste gegen Kohlberger, Phillipp Leeb gegen Schmied und Lukas Oberhuber gegen Galgoczy die Segeln streichen.
Ausgenommen Lukas Oberhuber, der sicher den schwersten Gegner unserer vier Finalrunden – Teilnehmer hatte, wäre hier gemessen an den Leistungen ihrer Gegner sicher mehr drinnen gewesen.
Erst das oben erwähnte Finale zwischen Matthias Hofer und Christoph Galgoczy war „Landeskader – Würdig“. Hier konnte sich nach einen spannenden Spiel dann doch wieder Matthias durchsetzen und so hieß der Sieger wie schon beim ersten Jugendturnier dieser Saison Matthias Hofer.
Gratulation an dieser Stelle.

Ergebnisliste
1. Hofer Matthias UBSC Pfisterer Pongau
2. Galgoczy Christoph UBSC Bruck
3. Schmied Daniel UBSC Bruck
Kohlberger Christoph UBSC Bruck
5. Roidmayer Ralph UBSC Bruck
Leeb Philipp UBSC Pfisterer Pongau
Oberhuber Lukas UBSC Pfisterer Pongau
Ellmer Patrick UBSC Pfisterer Pongau
9. Trauner Rene UBSC Bruck
Ammerer Alois UBV Goldegg
Kössler Thomas UBSC Bruck
Neubauer Benjamin 1.PBC Salzburg-Wals
13. Vonblon David UBSC Bruck
Wimmer Andre UBSC Bruck
Dirlinger Fabian UBSC Bruck
Schmied Andreas UBSC Bruck
17. Knoch Julian 1.PBC Salzburg-Wals

Foto:
1. Matthias Hofer
2. Die beiden Finalisten
3. Teilnehmer des Jugenturniers

EM
 
18.01.2005 St.Johanner Sportlerehrung 2005
Am Dienstag, den 11. Jänner 2004, fand wieder einmal die Sportlerehrung der Stadtgemeinde St.Johann/Pg statt.
Etwa 40-50 lokale Sportler, die im Sportjahr 2004 einen Landesmeistertitel oder höher erreichen konnten, wurden von Bürgermeister Günther Mitterer geehrt.

Der Billardclub UBSC Pfisterer Pongau entsandte wieder eine ganze Riege Sportler und bildete neben den alpinen Ski-Sportlern eine der größten Gruppe.

Foto: Die erfolgreichen Billardsportler des UBSC Pfisterer Pongau

MH
 
18.01.2005 Ergebnis Billard-Schi Kombiturnier
Das Kombiturnier "in Memorian Albert Schwarz" erlebte eine tolle Premiere und wird die nächsten Jahre aller Vorraussicht nach eine fixe Einrichtung des UBSC Pfisterer Pongau werden.

Den Schi-Bewerb am Hirschkogel (Alpendorf/Ski amadé) konnte das Team "H & S" knapp für sich entscheiden.
Das Billard-Doppel-Turnier konnte das Team FTSK knapp gewinnen.

Die Kombinationswertung und somit das Gesamtergebnis liest sich wie folgt:

1. H&S (Stephan Steinbacher & Hansi Laireiter)
2. FTSK (Markus & Matthias Hofer)
3. Pfisterer Jungs (Markus & Thomas Pfisterer)
4. Paradiesvögel (Gernot Wazlawik & Theo Riedlecker)
5. Ich liebe 9-Ball (Richard Huber & Harald Kudrna)
6. Freilos (Manfred Ellmer & Mario Maziborsky)
7. Die Scharfen (Bernhard & Waldemar Pfeffer)
8. Roadrunners (Franz Loipold & Franz Steiner)
9. Fragezeichen (Peter Kohlhofer & Ralf Maziborsky)
10. Ois Guate (Walter Gloiser & Hartmann Lederer)
11. Fortuna 81 (Erich Matheis & Günther Zimmerebner)
12. Dachdeckerbuben (Manfred Schartner & Werner Siller)
13. Tisch 7 (Peter Lageder & Willi Strötges)
14. Die Zerstörer (Raimund Erkenger & Peter Gruber)
15. Promillos (Fred Gruber & Josef Seidl)
16. Pistenrocker (Markus Burgstaller & Chris Drobiunig)
17. No Limit (Ingrid & Siegi Nocker)
18. Aussireißer (Meli Hörl & "Bode" Miller)
19. Pfisterer (Renate & Rudi Pfisterer)
20. Pelé (Phillip Leeb & Christian Ederl)

MH
 
18.01.2005 Ergebnis Senioren-GP im Ball'azzo
Am 2. Jänner 2005 fand ein Senioren-GP "in Memorian Albert Schwarz" statt.
Die Ergebnisliste gestaltet sich nach spannenden Begegnungen wie folgt:

1. Ederl Christian

2. Wallner Johann

3. Altacher Jürgen
3. Strötges Willi

5. Gruber Peter
5. Brommer Siegfried
5. Winkler Herbert
5. Lageder Peter

9. Werner Walter
9. Fritzenwanker Karl
9. Ouschan Albin
9. Tatzl Georg

13. Meingast Werner
13. Hofer Ernst
13. Schwab Johann
13. Zimmerebner Günther

17. Bachler Franz
Grassl Josef
Kuzelka Ferry
Pann Michael
Schaffer Harald
Gloiser Walter
Schüttenkopf Gerald
Lederer Hartmann

25. Strobl Heinrich
Hofer Rudolf
Nederegger Karl
Gassinger Alfred

MH
 
News 2009 News 2008 News 2007
News 2006 News 2004 News 2003